aura-vital Anwendung

aura-vital Ohrkerzen-Ritual – Gebrauchsanleitung

Bitte aufmerksam lesen!

Wegen der energetischen Balance empfehlen wir immer beide Ohren mit je einer ganzen Ohrkerze zu behandeln. Die Brenndauer jeder Ohrkerze beträgt ca. 10 Minuten. Plus Nachruhe oder additiver Ohrmassage ergeben sich so ca. 30 Minuten Behandlungsdauer.
Ohrenkerzen werden durch Entzünden mit einer Flamme in Betrieb genommen. Es besteht Verbrennungsgefahr. Die Anwendung erfolgt deshalb grundsätzlich auf eigene Verantwortung. Wenn Sie diese Anleitung genau befolgen, ist die Anwendung einfach und sicher. Und das erfolgreich bereits seit mehr als 30 Jahren.

1) Vorbereiten
Ohrkerzen_Anzu-nden_BIOSUNSchaffen Sie zunächst eine nicht zugige Wohlfühl-Atmosphäre. Sanfte Hintergrundmusik und eine wärmende Zudecke wirken positiv. Ihre Patienten sollten bequem seitlich liegen, den Kopf mit einem Kissen unterstützt, so dass der Ohrkanal nach oben ausgerichtet ist. Es empfiehlt sich, die Haare mit einem Tuch abzudecken. Brennbare Materialien dürfen sich nie in der Nähe der Flamme befinden. Stellen Sie vor Beginn ein zu ¾ gefülltes Glas Wasser bereit. Nicht indiziert ist die Anwendung generell bei allen akuten oder chronischen Beschwerden im Ohrbereich, bei perforiertem Trommelfell oder implantiertem Paukenröhrchen. Äußerst selten wird von allergischen Reaktionen auf Inhaltsstoffe berichtet. Diese äußern sich mit Juckreiz und können durch Ohrtropfen schnell behoben werden.

 


Ohrkerze_Aufsetzen_BIOSUN2) Anwenden
Jede Ohrkerze immer nur am unbeschrifteten Ende, gegenüber dem eingesetzten Sicherheitsfilter, anzünden. Jetzt das nicht brennende Ende (also dort wo der Filter ist) mit leicht drehender Bewegung und sanftem Druck auf den äußeren Gehörgang abdichtend aufsetzen. Niemals hineinpressen.
Die Ohrkerze ist richtig positioniert, wenn kein weißer Rauch beim Filter austritt.
Fragen Sie konkret nach, ob ein angenehmes Knistern und Rauschen gehört werden kann. Sie stellen damit sicher, dass der „Kamineffekt“ wirkt. Halten Sie während der gesamten Anwendung die Ohrkerze fest. Ihre Hand ruht dabei leicht auf dem Kopf. Bleiben die Augen der Patienten geschlossen, ist die Wirkung um ein Vielfaches intensiver.

 


Ohrenkerzen_Lo-schen_BIOSUN3) Beenden und intensivieren
Spätestens wenn die Ohrenkerze bis 1 cm oberhalb der außen umlaufenden Sicherheitsmarkierung abgebrannt ist, den Rest vorsichtig abnehmen und in dem bereit stehenden Wasserglas löschen. Wiederholen Sie nun die Anwendung am anderen Ohr.
Praxiserfahrungen zeigen, dass eine Nachruhe von 10 - 15 Minuten den Behandlungserfolg fördert. Begleiten Sie danach Ihre Patienten behutsam aus der Tiefenentspannung, entfernen Sie eventuelle Kondensatrückstände, die außen an den Ohrhärchen anhaften können.


Ein Tipp zum Schluss
Verstärken Sie die Behandlungswirkung indem Sie Reflexzonen und Akupunkturpunkte am Ohr mit leichten Knet- und Streichbewegungen (Akupressur-Massage) massieren. Auch das Ausstreichen der lokalen Lymphbahnen hat sich als positiv erwiesen.

BIOSUN wünscht Ihnen und Ihren Patienten viel Freude und Erfolg!

aura-vital Ohrkerzen-Ritual – Gebrauchsanleitung Bitte aufmerksam lesen! Wegen der energetischen Balance empfehlen wir immer beide Ohren mit je einer ganzen Ohrkerze zu behandeln. Die... mehr erfahren »
Fenster schließen
aura-vital Anwendung

aura-vital Ohrkerzen-Ritual – Gebrauchsanleitung

Bitte aufmerksam lesen!

Wegen der energetischen Balance empfehlen wir immer beide Ohren mit je einer ganzen Ohrkerze zu behandeln. Die Brenndauer jeder Ohrkerze beträgt ca. 10 Minuten. Plus Nachruhe oder additiver Ohrmassage ergeben sich so ca. 30 Minuten Behandlungsdauer.
Ohrenkerzen werden durch Entzünden mit einer Flamme in Betrieb genommen. Es besteht Verbrennungsgefahr. Die Anwendung erfolgt deshalb grundsätzlich auf eigene Verantwortung. Wenn Sie diese Anleitung genau befolgen, ist die Anwendung einfach und sicher. Und das erfolgreich bereits seit mehr als 30 Jahren.

1) Vorbereiten
Ohrkerzen_Anzu-nden_BIOSUNSchaffen Sie zunächst eine nicht zugige Wohlfühl-Atmosphäre. Sanfte Hintergrundmusik und eine wärmende Zudecke wirken positiv. Ihre Patienten sollten bequem seitlich liegen, den Kopf mit einem Kissen unterstützt, so dass der Ohrkanal nach oben ausgerichtet ist. Es empfiehlt sich, die Haare mit einem Tuch abzudecken. Brennbare Materialien dürfen sich nie in der Nähe der Flamme befinden. Stellen Sie vor Beginn ein zu ¾ gefülltes Glas Wasser bereit. Nicht indiziert ist die Anwendung generell bei allen akuten oder chronischen Beschwerden im Ohrbereich, bei perforiertem Trommelfell oder implantiertem Paukenröhrchen. Äußerst selten wird von allergischen Reaktionen auf Inhaltsstoffe berichtet. Diese äußern sich mit Juckreiz und können durch Ohrtropfen schnell behoben werden.

 


Ohrkerze_Aufsetzen_BIOSUN2) Anwenden
Jede Ohrkerze immer nur am unbeschrifteten Ende, gegenüber dem eingesetzten Sicherheitsfilter, anzünden. Jetzt das nicht brennende Ende (also dort wo der Filter ist) mit leicht drehender Bewegung und sanftem Druck auf den äußeren Gehörgang abdichtend aufsetzen. Niemals hineinpressen.
Die Ohrkerze ist richtig positioniert, wenn kein weißer Rauch beim Filter austritt.
Fragen Sie konkret nach, ob ein angenehmes Knistern und Rauschen gehört werden kann. Sie stellen damit sicher, dass der „Kamineffekt“ wirkt. Halten Sie während der gesamten Anwendung die Ohrkerze fest. Ihre Hand ruht dabei leicht auf dem Kopf. Bleiben die Augen der Patienten geschlossen, ist die Wirkung um ein Vielfaches intensiver.

 


Ohrenkerzen_Lo-schen_BIOSUN3) Beenden und intensivieren
Spätestens wenn die Ohrenkerze bis 1 cm oberhalb der außen umlaufenden Sicherheitsmarkierung abgebrannt ist, den Rest vorsichtig abnehmen und in dem bereit stehenden Wasserglas löschen. Wiederholen Sie nun die Anwendung am anderen Ohr.
Praxiserfahrungen zeigen, dass eine Nachruhe von 10 - 15 Minuten den Behandlungserfolg fördert. Begleiten Sie danach Ihre Patienten behutsam aus der Tiefenentspannung, entfernen Sie eventuelle Kondensatrückstände, die außen an den Ohrhärchen anhaften können.


Ein Tipp zum Schluss
Verstärken Sie die Behandlungswirkung indem Sie Reflexzonen und Akupunkturpunkte am Ohr mit leichten Knet- und Streichbewegungen (Akupressur-Massage) massieren. Auch das Ausstreichen der lokalen Lymphbahnen hat sich als positiv erwiesen.

BIOSUN wünscht Ihnen und Ihren Patienten viel Freude und Erfolg!

Zuletzt angesehen