Einsatz für die Bienen

bienen_banner

10.000 neue Mitarbeiterinnen bei BIOSUN

Die BIOSUN GmbH vertreibt weltweit alternative Gesundheits- und Wellness-Produkte. 10.000 neue Angestellte – die Arbeiterinnen eines Bienenvolkes – haben im Frühjahr ihre Arbeit bei BIOSUN aufgenommen. Schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen und Nachhaltigkeit gehören zur Firmenphilosophie.

Das 1983 gegründete mittelhessische Unternehmen BIOSUN hat sich dank seiner hervorragenden Gesundheits- und Wellness-Produkte bei vielen Verbrauchern, Heilpraktikern und Beautyexperten einen sehr guten Namen erarbeitet.

Mit den Original BIOSUN Ohrkerzen ist das Unternehmen Marktführer für dieses einzigartige Entspannungsmittel und liefert dieses in 36 Länder weltweit. BIOSUN entwickelte Wellness-Konzepte, in denen eine ganzheitliche Betrachtung des menschlichen Körpers, seiner Seele und seinem Geist im Mittelpunkt steht. Das ist es fast schon selbstverständlich, dass natürlich Rohstoffe verarbeitet werden, die nachhaltig erzeugt wurden und höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Ein strenges ökologisches Reinheitsgebot gilt sowohl in der Beschaffung als auch in der Produktion.

Fleißige Bienchen sind lebenswichtig für Natur und Mensch

In Deutschland müssen Imker heute für den Lebensraum ihrer Bienen kämpfen. Der intensive Ackerbau, die eingesetzten Chemikalien zur Unkraut- und Insektenbekämpfung, aber auch aggressive Bienenkrankheiten haben zu einer deutlichen Reduzierung von Bienenvölkern geführt. Dabei sind die fleißigen Sammler von Nektar und Pollen für viele Landwirte wichtig. Die Nutztiere liefern nicht nur Honig und natürliches Wachs, sie bestäuben in unserem Land etwa 80 Prozent aller Nutz- und Wildpflanzen. Obst und Gemüse, Getreide und Feldfrüchte – ohne Bienenvölker sind die Erträge weitaus niedriger. Damit tragen die Insekten auch zum Erhalt der Artenvielfalt in der Ökologie bei. Die Honig- und Wachslieferanten sind auch für BIOSUN wichtig. Da liegt es nahe, dass jetzt ein eigenes Bienenvolk zum Erfolg des Unternehmens beitragen soll. Geschäftsführer Volker Teusch betont dazu: "Bienen sind für die beiden Hauptbestandteile unserer Ohrkerzen sehr wichtig, Sie liefern den Bienenwachs und bestäuben die Baumwollpflanzen für unseren Stoff“. Es gehört schließlich zur Philosophie des Unternehmens, natürliche Rohstoffe einzusetzen, die auch nachhaltig angebaut werden.

Erfahrener Imker übernimmt die Betreuung

Chef der mehr als 10.000 neuen Mitarbeiterinnen, im Sommer können es sogar bis zu 40.000 fleißige Honiglieferanten sein, wird der heimische Imker Thomas Poetsch. In seinem eigenen Betrieb kümmert er seit vielen Jahren um Honigbienen, so verfügt er über die nötige Erfahrung und das Equipment. Er achtet auf die wesensgemäße Bienenhaltung, sorgt für den richtigen Standort des BIOSUN-Stockes und kümmert sich um die Gesundheit des Volkes. Natürlich erntet er auch das Wachs und den Honig.

Einem Bienenvolk ein neues Zuhause geben – mit dieser Aktion will BIOSUN auf die wichtige Rolle der Bienen in unserem Land hinweisen. Ein Sterben der Völker schadet uns allen. Mit dem richtigen Equipment ist es heute gar nicht mehr so schwer, selbst einen Bienenstock zu betreuen. Sogar in Großstädten finden die Insekten inzwischen genügend Nahrung. Wer nicht selbst imkern möchte, für den ist die Übernahme von Bienenpatenschaften eine gute Alternative. Das Beispiel BIOSUN zeigt, dass man schon mit kleinen Aktionen Verantwortung für unsere Umwelt übernehmen kann.

10.000 neue Mitarbeiterinnen bei BIOSUN Die BIOSUN GmbH vertreibt weltweit alternative Gesundheits- und Wellness-Produkte. 10.000 neue Angestellte – die Arbeiterinnen eines Bienenvolkes –... mehr erfahren »
Fenster schließen
Einsatz für die Bienen

bienen_banner

10.000 neue Mitarbeiterinnen bei BIOSUN

Die BIOSUN GmbH vertreibt weltweit alternative Gesundheits- und Wellness-Produkte. 10.000 neue Angestellte – die Arbeiterinnen eines Bienenvolkes – haben im Frühjahr ihre Arbeit bei BIOSUN aufgenommen. Schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen und Nachhaltigkeit gehören zur Firmenphilosophie.

Das 1983 gegründete mittelhessische Unternehmen BIOSUN hat sich dank seiner hervorragenden Gesundheits- und Wellness-Produkte bei vielen Verbrauchern, Heilpraktikern und Beautyexperten einen sehr guten Namen erarbeitet.

Mit den Original BIOSUN Ohrkerzen ist das Unternehmen Marktführer für dieses einzigartige Entspannungsmittel und liefert dieses in 36 Länder weltweit. BIOSUN entwickelte Wellness-Konzepte, in denen eine ganzheitliche Betrachtung des menschlichen Körpers, seiner Seele und seinem Geist im Mittelpunkt steht. Das ist es fast schon selbstverständlich, dass natürlich Rohstoffe verarbeitet werden, die nachhaltig erzeugt wurden und höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Ein strenges ökologisches Reinheitsgebot gilt sowohl in der Beschaffung als auch in der Produktion.

Fleißige Bienchen sind lebenswichtig für Natur und Mensch

In Deutschland müssen Imker heute für den Lebensraum ihrer Bienen kämpfen. Der intensive Ackerbau, die eingesetzten Chemikalien zur Unkraut- und Insektenbekämpfung, aber auch aggressive Bienenkrankheiten haben zu einer deutlichen Reduzierung von Bienenvölkern geführt. Dabei sind die fleißigen Sammler von Nektar und Pollen für viele Landwirte wichtig. Die Nutztiere liefern nicht nur Honig und natürliches Wachs, sie bestäuben in unserem Land etwa 80 Prozent aller Nutz- und Wildpflanzen. Obst und Gemüse, Getreide und Feldfrüchte – ohne Bienenvölker sind die Erträge weitaus niedriger. Damit tragen die Insekten auch zum Erhalt der Artenvielfalt in der Ökologie bei. Die Honig- und Wachslieferanten sind auch für BIOSUN wichtig. Da liegt es nahe, dass jetzt ein eigenes Bienenvolk zum Erfolg des Unternehmens beitragen soll. Geschäftsführer Volker Teusch betont dazu: "Bienen sind für die beiden Hauptbestandteile unserer Ohrkerzen sehr wichtig, Sie liefern den Bienenwachs und bestäuben die Baumwollpflanzen für unseren Stoff“. Es gehört schließlich zur Philosophie des Unternehmens, natürliche Rohstoffe einzusetzen, die auch nachhaltig angebaut werden.

Erfahrener Imker übernimmt die Betreuung

Chef der mehr als 10.000 neuen Mitarbeiterinnen, im Sommer können es sogar bis zu 40.000 fleißige Honiglieferanten sein, wird der heimische Imker Thomas Poetsch. In seinem eigenen Betrieb kümmert er seit vielen Jahren um Honigbienen, so verfügt er über die nötige Erfahrung und das Equipment. Er achtet auf die wesensgemäße Bienenhaltung, sorgt für den richtigen Standort des BIOSUN-Stockes und kümmert sich um die Gesundheit des Volkes. Natürlich erntet er auch das Wachs und den Honig.

Einem Bienenvolk ein neues Zuhause geben – mit dieser Aktion will BIOSUN auf die wichtige Rolle der Bienen in unserem Land hinweisen. Ein Sterben der Völker schadet uns allen. Mit dem richtigen Equipment ist es heute gar nicht mehr so schwer, selbst einen Bienenstock zu betreuen. Sogar in Großstädten finden die Insekten inzwischen genügend Nahrung. Wer nicht selbst imkern möchte, für den ist die Übernahme von Bienenpatenschaften eine gute Alternative. Das Beispiel BIOSUN zeigt, dass man schon mit kleinen Aktionen Verantwortung für unsere Umwelt übernehmen kann.

Zuletzt angesehen